LANXESS worldwide

Corporate Website en | de

Interaktive Weltkarte

Hier finden Sie alle Kontakt-Informationen zu den weltweiten LANXESS Standorten.

mehr erfahren
Kontakt worldmap

22. November 2012

LANXESS präsentiert Innovationen für die Mobilität der Zukunft erstmals in Prag

  • Zweitägige Experten-Konferenz „Mobility Days“ zeigt nachhaltige Lösungen für Reifen- und Autoindustrie
  • Hochkarätige Redner aus Wirtschaft und Wissenschaft
  • Region Mittel- und Osteuropa bleibt wichtiger Wachstumsmarkt für LANXESS

Prag/Leverkusen - LANXESS, weltweit führender Hersteller von synthetischen Kautschuken und Produzent von Hightech-Kunststoffen für die Reifen- und Automobilindustrie, richtet erstmals in der tschechischen Hauptstadt Prag seine „Mobility Days“ aus. Experten des deutschen Spezialchemie-Konzerns sowie hochkarätige Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft präsentieren heute und morgen (22. und 23. November) Innovationen und jüngste Entwicklungen für eine nachhaltige, moderne Mobilität.

LANXESS wird auf der zweitägigen Konferenz unter anderem seine neuesten Generationen von Hochleistungskautschuken und Additiven vorstellen. Diese ermöglichen der Reifenindustrie die Produktion von kraftstoffeffizienten, so genannten „grünen Reifen“. Zudem zeigt das Unternehmen seine Expertise auf dem Gebiet der Hightech-Kunststoffe. Dank ihrer Eigenschaften können diese Premium-Produkte schwere Metallteile in Autos ersetzen und so den Verbrauch sowie den CO2-Ausstoß reduzieren – ohne Kompromisse bei der Sicherheit zu machen.

„Die Mobilität der Zukunft muss weltweit nachhaltiger und ressourcenschonender werden, als sie es heute ist. LANXESS leistet mit seinen Hochleistungskautschuken und Hightech-Kunststoffen einen wichtigen Beitrag für diese grüne Mobilität. Auch in Mittel- und Osteuropa sind unsere Technologien und Produkte für die Reifen- und Autoindustrie wichtige Wachstumstreiber. Allein im vergangenen Jahr haben wir unseren Umsatz in dieser Region um 41 Prozent auf 310 Millionen Euro gesteigert“, sagt Rainier van Roessel, Vorstandsmitglied der LANXESS AG. „Und wir sehen hier weiterhin großes Potenzial. Denn im Vergleich mit Westeuropa ist der Anteil der Autoeigentümer in der Bevölkerung bis zu 80 Prozent niedriger.“
 
Automobilmarkt und -industrie in Tschechien wachsen

Die Automobilindustrie in Tschechien hat im ersten Halbjahr 2012 ihr Wachstum weiter verbessert. Angetrieben unter anderem von einer starken Nachfrage aus dem Ausland stieg die Produktion von Pkw gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4,7 Prozent auf 662.500. Prognosen zufolge wird auch der Bedarf an Fahrzeugen innerhalb Tschechiens weiter zunehmen. Es wird damit gerechnet, dass sich die Zahl der zugelassenen Pkw bis spätestens 2016 auf rund 5,7 Millionen erhöht. 2011 waren es noch 4,6 Millionen. Das durchschnittliche Alter eines Fahrzeugs in Tschechien ist mit 14 Jahren vergleichsweise hoch. Für die kommenden Jahre wird hierzulande deshalb vor allem mit Zulassungen von Neufahrzeugen gerechnet.  

Neues EU-Label bietet Verbrauchern Hilfe beim Reifen-Kauf

Auch die Politik hat bereits wegweisende Entscheidungen in Richtung einer nachhaltigen Mobilität getroffen: Seit dem 
1. November müssen in Europa alle Reifen, die nach dem 
1. Juni 2012 vom Band gelaufen sind, mit dem EU-Reifen-Label gekennzeichnet sein. Das auffällige Etikett, das in ähnlicher Form bereits für Kühlschränke oder Waschmaschinen existiert, bewertet den Rollwiderstand (sprich: Verbrauch) und die Nasshaftung (Sicherheit) von Reifenmodellen. Außerdem zeigt es die Lautstärke des Rollgeräuschs an. Die Hochleistungskautschuke von LANXESS ermöglichen es der Reifenindustrie bereits heute, Modelle zu entwickeln, die gute Werte beim neuen EU-Reifen-Label erzielen. 

Wie schnell sich diese „grüne Reifen“ für Autofahrer lohnen, zeigt der Spritspar-Rechner von LANXESS. Die Software ist als App im App-Store und als Mobile- und als Web-Version unter http://sprit-sparen.lanxess.de/ kostenlos erhältlich. Das Programm gibt Autofahrern schnell und einfach Antwort auf drei wichtige Fragen. Erstens: Wie viel Euro lassen sich mit „grünen Reifen“ sparen? Zweitens: Nach wie vielen Monaten rechnet sich ihre Anschaffung? Und drittens: Um wie viel Kilogramm reduzieren sie den CO2-Ausstoß eines Fahrzeugs? Entwickelt wurde die Software zusammen mit der Technischen Universität München. Der TÜV Rheinland hat das Programm geprüft und zertifiziert.

Hochkarätige Experten bei Mobility Days von LANXESS in Prag


Mehr als 20 Fachvorträge stehen bei den „Mobility Days“ von LANXESS in Prag auf dem Programm. Vortragen werden unter anderem Rainier van Roessel, Vorstandsmitglied der LANXESS AG, Přemysl Handzel, Director Sourcing & Service ŠKODA AUTO a.s., Eva Fürst, Manager Smart Mobility Project, E.ON Česká republika, s.r.o. und Martin Jahn, President of the Automotive Industry Association of the Czech Republic .

LANXESS in Central Eastern Europe


Seit 2008 ist LANXESS mit einer eigenen Vertriebsgesellschaft für Mittel- und Osteuropa in den Ländern Österreich, Polen, Ungarn sowie der Slowakischen und Tschechischen Republik vertreten. Hauptsitz von LANXESS Central Eastern Europe s.r.o. ist die slowakische Hauptstadt Bratislava. Weitere Niederlassungen befinden sich in Wien/Österreich, Warschau/Polen und Budapest/Ungarn.

LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern, der 2011 einen Umsatz von 8,8 Milliarden Euro erzielte und aktuell rund 17.100 Mitarbeiter in 31 Ländern beschäftigt. Das Unternehmen ist derzeit an 49 Produktionsstandorten weltweit präsent. Das Kerngeschäft von LANXESS bilden Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Kunststoffen, Kautschuken, Zwischenprodukten und Spezialchemikalien. LANXESS ist Mitglied in den führenden Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability Index (DJSI) World und FTSE4Good.

Kontakt

Frank Grodzki

Frank Grodzki
Pressesprecher Deutschland / Central Eastern Europe

Tel.: +49 221 8885 4043

Fax.: +49 221 8885 4994

E-Mail senden

Download

Ihre Nachricht an LANXESS

* = Pflichtfeld