Lanxess worldwide

Corporate Website en | de

Interaktive Weltkarte

Hier finden Sie alle Kontakt-Informationen zu den weltweiten LANXESS Standorten.

mehr erfahren
Kontakt worldmap

30. November 2012

LANXESS fördert Unterricht an 33 Krefelder Grundschulen mit rund 12.000 Euro

  • Spezialchemie-Konzern weitet Bildungsinitiative aus
  • Übergabe von 33 Chemie-Experimentierkoffern in Krefeld zum Thema Wasser
  • Weltweit 1.000 Chemie-Experimentierkoffer speziell für die Bedürfnisse von „kleinen Forschern“
  • Übergabe der ersten beiden Experimentier-Sets für Krefeld mit Schuldezernent Gregor Micus

Krefeld - Der Spezialchemie-Konzern LANXESS weitet seine Bildungsinitiative aus und stattet seit Oktober standortnahe Grundschulen mit eigens für den Primarstufen-Unterricht entwickelten Chemie-Experimentierkoffern aus. In Krefeld startete die Verteilaktion der Sets heute in der Gemeinschaftsgrundschule Pestalozzischule. Silke Jansen, Leiterin der LANXESS-Bildungsinitiative, und Krefelds Schuldezernent Gregor Micus überreichten je einen Koffer an Helga Lafargue, Schulleiterin der Pestalozzischule, und an die Schulleiterin der benachbarten Gemeinschaftsgrundschule Jahnschule, Birgitt Grotenhaus, deren Viertklässler ebenfalls an der Veranstaltung teilnahmen. Nach der Übergabe gab es für die Schüler noch ein besonderes Theaterstück der Gruppe „Spaß & Wissenschaft – Fun Science“, bei dem mehrere naturwissenschaftliche Experimente gezeigt wurden. In den kommenden Tagen erhalten dann auch alle weiteren 31 städtischen Grundschulen von Krefeld ein eigenes Experimentier-Set.

„Wir möchten Mädchen und Jungen die Faszination von Naturwissenschaften und Technik bereits im Grundschulalter vermitteln und ihren Erfindergeist so früh wie möglich wecken“, sagte Silke Jansen während der Veranstaltung.

Versuche in Kooperation mit Universität Dortmund konzipiert

Ein Experimentierkoffer-Set kann von einer Klasse gemeinsam genutzt werden und enthält Versuchsaufbauten für Experimente zur grundlegenden Arbeitsweise und Forschung im Bereich Grundschulchemie. Bei den völlig ungefährlichen Versuchen, die LANXESS gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Didaktik der Chemie II der Technischen Universität Dortmund erarbeitet hat, geht es in erster Linie um die Löslichkeit von Stoffen im Wasser. Zehn unterschiedliche Experimente zu diesem Thema sind möglich.
Die Arbeitsmaterialien und die Versuche sind auf die Bedürfnisse, Kenntnisse und Fähigkeiten der Mädchen und Jungen im Grundschulalter ausgerichtet und entsprechen den offiziellen Lehrplänen der Bundesländer. „Immer wieder haben Grundschullehrerinnen und -lehrer in unseren Fortbildungen den Wunsch nach einer ‚Grundausstattung‘ für das Experimentieren im Sachunterricht geäußert“, sagt Rupert Scheuer von der TU Dortmund, der den Koffer mit entwickelt hat. „Endlich können wir ihn erfüllen. Kindern öffnet der Koffer eine ganz neue Welt: die Welt der Naturwissenschaften. Jetzt können sie wie die Profis experimentieren – mit echten Laborgeräten.“

Die Anleitung und den Inhalt des Sets hat der renommierte Lehrmittelverlag „Cornelsen Experimenta“ entwickelt. Es besteht aus einem Experimentierkoffer sowie einer zusätzlichen Box mit weiteren Materialien. Das Set ist für verschiedene Unterrichtsformen (Lernen an Stationen, Gruppenarbeit, etc.) geeignet und kann auch in normalen Klassenräumen verwendet werden, da es in einem Großteil der Grundschulen keine Fachräume für Naturwissenschaften oder Labore gibt.

LANXESS hat insgesamt 1.000 Experimentierkoffer im Gesamtwert von 360.000 Euro angeschafft und wird diese in den kommenden Monaten weltweit an Schulen überreichen. 268 dieser Sets verteilt der Konzern allein an seinen deutschen Standorten: Außer in Krefeld wurden bereits 140 Exemplare in Köln und 27 in Leverkusen ausgegeben. In den kommenden Wochen werden jeweils 13 Sets in Dormagen und Marl, 34 in Mannheim, sechs in Bitterfeld-Wolfen und zwei in Brunsbüttel übergeben. Damit erhalten alle städtischen Grundschulen dieser Standorte einen eigenen Chemie-Experimentierkoffer.

Seit 2008 bereits 3,5 Millionen Euro in Bildung investiert

LANXESS hat seine weltweite Bildungsinitiative im Jahr 2008 gestartet. Dafür hat der Konzern bisher allein in Deutschland rund 3,5 Millionen Euro investiert. LANXESS hat bereits 33 Gymnasien an seinen deutschen Standorten finanziell unterstützt. Mit dem Geld wurden unter anderem neue Laboreinrichtungen, technische Geräte und Unterrichtsmaterialien für die Fächer Chemie, Biologie, Physik und Informatik angeschafft. Zudem hat der Spezialchemie-Konzern zahlreiche praxisbezogene Workshops für Schüler, aber auch für Lehrer organisiert. LANXESS setzt auch in diesem Jahr seine Bildungsinitiative international fort.

LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern, der 2011 einen Umsatz von 8,8 Milliarden Euro erzielte und aktuell rund 17.100 Mitarbeiter in 31 Ländern beschäftigt. Das Unternehmen ist derzeit an 49 Produktionsstandorten weltweit präsent. Das Kerngeschäft von LANXESS bilden Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Kunststoffen, Kautschuken, Zwischenprodukten und Spezialchemikalien. LANXESS ist Mitglied in den führenden Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability Index (DJSI) World und FTSE4Good.

Kontakt

Frank Grodzki

Frank Grodzki
Pressesprecher Deutschland / Central Eastern Europe

Tel.: +49 221 8885 4043

Fax.: +49 221 8885 4994

E-Mail senden

Download

Ihre Nachricht an LANXESS

* = Pflichtfeld