Bay harnessed horse standing in the stall

Virkon S: Sicherer Schutz gegen Pferdeherpes

Herpesvirus EVH-1: Gefahr für Pferde und ihre Fohlen
Das für Pferde lebensbedrohliche Herpesvirus EHV-1 breitet sich zurzeit in Europa aus. Mit konsequenter Desinfektion, etwa durch Virkon™ S, können Pferdehaltende ihre Tiere schützen.

Aggressives Herpesvirus EHV-1

Die jüngste Infektionsserie mit dem für Menschen ungefährlichen Equinen Herpesvirus (EHV) endete bereits für zahlreiche Pferde tödlich. Als ein Ausgangspunkt gilt das Reitturnier CES in Valencia (Spanien) im Februar mit mehr als 700 Pferden. Von dort aus hat die Pferdeherpes-Welle andere europäische Länder erreicht. Deutschland gehört dazu. 

EHV ist unter Pferden weit verbreitet, etwa 80 Prozent tragen den Erreger in sich. Aber: EHV ist nicht gleich EHV. Bei dem Pferdeherpes-Erreger, der aktuell die Runde macht, handelt es sich um den aggressiven Virusstamm EHV-1. 

Herpes bei Pferden: eine Krankheit mit schweren Folgen

Auf den Ausbruch von Pferdeherpes weisen folgende Symptome hin:

  • Fieber,
  • Abgeschlagenheit,
  • Husten,
  • Nasenausfluss.

Eine Infektion mit EHV-1 kann schwere Krankheitsverläufe auslösen:

  • Spätaborte bei trächtigen Stuten oder Geburt nicht überlebensfähiger Fohlen.
  • Neurologische Folgen wie Lähmungserscheinungen in Folge einer Entzündung des Rückenmarks. Die Heilungsaussichten sind oft schlecht.
  • Entzündung der oberen Atemwege, die bei einem Herpesausbruch häufig auftreten kann. Meist heilt sie nach zwei bis fünf Wochen aus.

Verläuft eine Herpeserkrankung heftig, muss das betroffene Pferd unter Umständen eingeschläfert werden. 

 

Wie wird EHV übertragen?

EHV verbreitet sich auf verschiedenen Wegen. Pferde können sich gegenseitig durch direkten Kontakt oder per Tröpfcheninfektion anstecken. Das Virus kann an Oberflächen im Stall oder der Pferdebox, in Fahrzeugen oder Arbeitsgeräten haften. Auch Menschen können das Virus über Kleidung, Schuhe oder ungewaschene Hände auf Oberflächen oder Tiere selbst übertragen. Um das zu verhindern, spielt Biosicherheit eine zentrale Rolle. Es ist wichtig, Krankheitserreger durch Reinigung und Desinfektion mit einem nachgewiesen wirksamen Desinfektionsmittel für den Veterinärbereich auszuschalten.

Unabhängige Studien bestätigen, dass das Breitbanddesinfektionsmittel Virkon™ S von LANXESS wirksam vor zahlreichen Pferdekrankheits-Erregern schützt – auch vor dem hochgefährlichen Pferdeherpes-Virusstamm EHV-1. Es ist sehr anwenderfreundlich und eignet sich für die Desinfektion von Oberflächen, Ausrüstung, Futterstellen, Tränken, Fahrzeugen, Schuhen etc.

Infizierte Pferde können EHV-1 durch Husten und Niesen aufeinander übertragen. Aus diesem Grund sollten kranke Tiere isoliert werden. Als präventive Maßnahme kann täglich eine Virkon™ S-Lösung (Mischverhältnis 1:200) in den Stall gesprüht werden. Das senkt die Viruslast.

Virkon™ S kann darüber hinaus zur Desinfektion der Haut eingesetzt werden, um einer Erkrankung mit Ringelflechte, Mauke oder Druse vorzubeugen.
Annika van Aaken with her horse Lotus
Dr. Anika van Aaken, Head of APAC Application Development Center, LANXESS

„Als Pferdehalterin beobachte ich natürlich die EHV-1-Verbreitung! Mich beruhigt aber, dass Pferdeherpes sehr gut erforscht ist und ich weiß, dass LANXESS ein wirksames Desinfektionsmittel zum Schutz vor dem aggressiven Virus EHV-1 anbietet.“

Hygiene ist der beste Schutz

Pferde können gegen Herpes geimpft werden. Diese Impfung ist keine Pflicht in Deutschland. Sie wird aber von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung und der Ständigen Impfkommission Veterinärmedizin empfohlen.

Enrica Zumnorde-Mertens, Veterinarian
Enrica Zumnorde-Mertens, Veterinärin, Deutsche Reiterliche Vereinigung
„Den Ausbruch einer Herpeserkrankung beim einzelnen Pferd kann eine Impfung gegen EHV-1 nicht sicher verhindern. Jedoch führt die Impfung dazu, dass ein infiziertes Pferd weniger Viren ausscheidet und somit das Risiko einer Krankheitsübertragung sinkt.“

Was ist Virkon™ S und wie wird es angewendet?

  • Virkon™ S ist ein leistungsstarkes Desinfektionsmittel. Es wirkt nachweislich gegen mehr als 500 Viren, Bakterien, Pilze und Hefen. 
  • Virkon™ S wird zur Anwendung in Wasser aufgelöst. 
  • Virkon™ S eignet sich für die tägliche Desinfektion von Oberflächen, Arbeitsgeräten, Schuhen und Fahrzeugen.
  • Virkon™ S ist seit über 35 Jahren auf dem Markt. Es handelt sich um ein Desinfektionsmittel auf Sauerstoffbasis, das einfache organische Salze und organische Säuren enthält. Seine wichtigsten Komponenten werden nach OECD- und EU-Prüfverfahren als leicht abbaubar eingestuft. Abbauprodukte sind natürlich vorkommende Substanzen, Kalisalze und Sauerstoff.
Anneliese Bischof, MPP, 2019
Anneliese Bischof, Business Director Disinfection, LANXESS

„Zu effektiver Biosicherheit in der Tierhaltung gehören bewährte und geprüfte Veterinär-Desinfektionsmittel. Regelmäßig zu desinfizieren ist vordringlich, unter anderem, weil Impfungen keine Rundum-Sicherheit geben.“

Mit VirkonTM S effektiv gegen Pferdeherpes vorgehen

Wer Pferde besitzt, reitet, pflegt oder einfach gern mit ihnen umgeht, kann viel für ihre Gesundheit tun, indem er regelmäßig den Stall säubert. Diese Maßnahmen sind besonders wichtig, wenn ein Pferd in einen neuen Stall einzieht:

  • Entfernen Sie vor dem Einzug Ihres Pferds alles organische Material wie Matsch, schmutziges Stroh und Fellpflege-Rückstände aus der Box.
  • Desinfizieren Sie alle Oberflächen mit VirkonTM S (Verdünnung 1:100). Benutzen Sie dafür ein Rückensprühgerät, einen Hochdruckreiniger oder eine Gießkanne. Lassen Sie das Mittel zehn Minuten einwirken.
  • Lassen Sie die Oberflächen trocknen, bevor Sie neue Einstreu in der Box verteilen.
  • Vergessen Sie nicht, Tröge, Futterspender, Zaumzeug und anderes Equipment mit VirkonTM S (mit Wasser im Verhältnis 1:100 verdünnt) zu desinfizieren.
  • Spülen Sie die Gegenstände gründlich mit Wasser ab und lassen Sie sie trocknen.
  • Ersetzen Sie das Equipment, wenn das Virus bereits im Stall ist!
  • Wenn die Box sauber ist, können Sie frische Einstreu verteilen. Desinfizieren Sie anschließend die Arbeitsgeräte. Waschen Sie Ihre Hände!
  • Um keine Krankheitserreger weiterzugeben, verwenden Sie Ihr Equipment nicht für verschiedene Pferde.
  • Wenn ein neues Pferd in einen Stall einzieht, sollte es eine Zeit lang isoliert und die Gesundheit des übrigen Bestands genau beobachtet werden.

Biosicherheit: So bleiben Ihre Tiere gesund

  • Planung und Umsetzung: Legen Sie in einem schriftlichen Reinigungs- und Desinfektionsplan fest, wann was auf welche Art gesäubert wird. Stellen Sie sicher, dass alle mitmachen.
  • Hygiene: Stiefel müssen desinfiziert und Hände gewaschen werden.
  • Equipment: Benutzen Sie für die Pflege Ihres Pferdes ausschließlich eigene Ausrüstung und Gerätschaften. Gemeinsame Tränken und Eimer zum Fressen sind ein Risikofaktor für Infektionen.
  • Hilfsmittel: Tragen Sie Schutzkleidung wie Einmaloveralls und Überzieher für die Schuhe, wenn Sie Breitbanddesinfektionsmittel wie Virkon™ S versprühen.
  • Information: Klären Sie Besucher über Ihre wichtigsten Hygieneregeln auf. Zum Gelände sollte es nur einen Eingang für Besucher geben sowie einen abseits der Pferdeställe und -koppeln gelegenen Parkplatz für deren Fahrzeuge.

ENTDECKEN SIE UNSER UNTERNEHMEN UND UNSERE PRODUKTE

X-PERIENCE

Teilzeit für alle

26. Juli 2021
X-PLAIN
Woman applying insect repellent on skin to avoid mosquito bites.

Saltidin®/Icaridin von LANXESS wehrt Insekten und Zecken ab

12. Juli 2021
X-Perience
Control room of Saltigo's CAE facility in Dormagen.

Neuanfang geglückt

28. Juni 2021
X-PLAIN
Woman applying insect repellent

Saltidin: Effektiver Schutz vor Mücken, Zecken & Co.

14. Juni 2021
X-PERIENCE

COVID-19-Impfung: Zurück in die Zukunft

28. Mai 2021
X
Verwendung von Cookies
Wir möchten Cookies verwenden, um Ihre Nutzung dieser Website besser zu verstehen. Dies ermöglicht uns, Ihre zukünftige Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website und wie Sie Ihre Zustimmung jederzeit verwalten oder widerrufen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK Einstellungen