LANXESS beschließt Erhöhung des Grundkapitals um 10 Prozent

Köln

Der Vorstand der LANXESS Aktiengesellschaft hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, das bestehende genehmigte Kapital teilweise auszunutzen und das Grundkapital der Gesellschaft unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre um 10% zu erhöhen. Die Erhöhung des Grundkapitals erfolgt um nominal 8.320.266,00 Euro gegen Ausgabe von 8.320.266 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien der Gesellschaft, die für das Geschäftsjahr 2013 dividendenberechtigt sein werden.

Die neuen Aktien werden mittels einer Privatplatzierung im Wege eines sogenannten "beschleunigten Bookbuilding"-Verfahrens institutionellen Investoren angeboten. Der Platzierungspreis und der Emissionserlös werden im Anschluss an die Preisfestsetzung bekannt gegeben werden.

Mit dieser Kapitalmaßnahme sollen anstehende Restrukturierungsmaßnahmen finanziert und die Finanzposition des Konzerns sowie die Investment Grade Credit Ratings gestärkt werden.

LANXESS hat im ersten Quartal 2014 ein EBITDA vor Sondereinflüssen von 205 Mio. Euro erwirtschaftet, welches im Rahmen der zuvor kommunizierten Erwartungen von etwa 200 Mio. Euro lag.

Hinweis

Diese Mitteilung ist kein öffentliches Angebot von Wertpapieren in Deutschland. Sie darf weder direkt noch indirekt in die oder in den Vereinigten Staaten von Amerika verbreitet werden. Diese Mitteilung ist kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika oder in anderen Jurisdiktionen, in denen ein Angebot gesetzlichen Beschränkungen unterliegt. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten nur nach vorheriger Registrierung nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung (der „U.S. Securities Act“) oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Hierin erwähnte Wertpapiere der LANXESS AG sind nicht und werden auch in Zukunft nicht gemäß den Bestimmungen des U.S. Securities Act oder den Gesetzen einzelner Bundesstaaten registriert und dürfen daher nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie werden gemäß einer Ausnahme von den Registrierungserfordernissen des U.S. Securities Act oder den Gesetzen einzelner Bundesstaaten oder im Rahmen einer Transaktion, die nicht Gegenstand dieser Gesetze ist, angeboten und verkauft. Die LANXESS AG beabsichtigt nicht, das Angebot oder Teile davon in den Vereinigten Staaten von Amerika zu registrieren oder ein öffentliches Angebot in den Vereinigten Staaten von Amerika durchzuführen.

MEHR ÜBER DIESES THEMA

AD-HOC

LANXESS setzt Aktienrückkauf aus

6. April 2020
AD-HOC

LANXESS beschließt Aktienrückkaufprogramm mit einem Gesamtvolumen von bis zu 500 Mio. EUR

10. März 2020
AD-HOC

LANXESS verkauft Anteil an Currenta

6. August 2019
AD-HOC

LANXESS beschließt Aktienrückkauf

10. Januar 2019
AD-HOC

LANXESS unterzeichnet eine Vereinbarung über die Übertragung sämtlicher Gesellschaftsanteile ihres gemeinsamen Joint Ventures ARLANXEO auf Saudi Aramco

8. August 2018
X
Verwendung von Cookies
Wir möchten Cookies verwenden, um Ihre Nutzung dieser Website besser zu verstehen. Dies ermöglicht uns, Ihre zukünftige Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website und wie Sie Ihre Zustimmung jederzeit verwalten oder widerrufen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK Einstellungen