LANXESS geht mit modularen X-Biomer-Anlagen in Serie

  • Hüni als Kooperationspartner für Engineering und Anlagenbau
  • In-situ-Produktion verbessert Nachhaltigkeitsprofil
Köln
Modulare Anlage zur ressourceneffizienten Herstellung von Lederchemikalien. Gerbereien können damit Falzspäne aus der Lederherstellung direkt vor Ort wiederverwerten und daraus vollautomatisch Nachgerbstoffe der Marke X-Biomer produzieren. Foto: LANXESS AG

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS geht mit seinem modularen Anlagenkonzept ReeL (Ressourceneffiziente Herstellung von Lederchemikalien) in die nächste Phase der Kommerzialisierung. Zur Fertigung der containergroßen Produktionsmodule hat LANXESS mit der Schweizer Hüni AG eine Zusammenarbeit für erste gemeinsame Kundenprojekte vereinbart. LANXESS und Hüni werden in der Partnerschaft Konzepte für die ersten interessierten Kunden ausarbeiten, wobei sich Hüni primär um das Anlagen-Engineering und den Bau der Module kümmern wird, während LANXESS das chemische Verfahrens- und anwendungstechnische Know-how zur X-Biomer-Produktion beisteuert.

Die neuartige ReeL-Technologie wurde vom LANXESS-Geschäftsbereich Leather zusammen mit den Kooperationspartnern Invite und Heller-Leder entwickelt. Sie dient dazu, Falzspäne aus der Lederherstellung in der Gerberei direkt vor Ort wiederzuverwerten und daraus vollautomatisch Nachgerbstoffe der Marke X-Biomer herzustellen. Somit entstehen keinerlei Kosten für den Transport zu Verwertungsbetrieben oder für die Abfallentsorgung.

LANXESS betreibt im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten ReeL-Projekts bei und zusammen mit der Gerberei Heller-Leder im niedersächsischen Hehlen seit November 2017 eine Pilotanlage für die Insitu-Produktion des Nachgerbstoffs X-Biomer. Das Verfahren wurde unter realen Produktionsbedingungen getestet und bis zur Vermarktungsreife entwickelt. Derzeit sind bereits sechs verschiedene X-Biomer Produkttypen entwickelt worden. Darüber hinaus befinden sich weitere interessante Applikationen in der Forschungs-Pipeline.

Dr. Dietrich Tegtmeyer, Leiter des ReeL-Projekts bei LANXESS, erklärt: „Mit diesen Anlagen lässt sich das Nachhaltigkeitsprofil deutlich verbessern. Auf der einen Seite werden durch eine Vor-Ort- und Just-in-time-Produktion enorme Ressourcen in Logistik und Verpackung gespart, auf der anderen Seite muss ein Abfallprodukt wie Falzspäne nicht entsorgt werden, sondern dient als Rohstoff für die benötigte Nachgerbchemie.“

X-Biomer ist ein wesentlicher Baustein des Sustainable Leather Management-Programms von LANXESS. „Leder ist ein weitgehend klimaneutrales Material. Produkte der X-Biomer-Reihe erhöhen die klimaneutralen Bestandteile der eingesetzten Chemie noch weiter, um eines Tages möglichst nah an ein 100 Prozent-klimaneutrales Leder heranzukommen. Die Partnerschaft mit der Hüni AG, einem der renommiertesten Anlagen- und Automatisierungsanbieter in der Lederindustrie, wird uns helfen, dabei noch schneller voranzukommen“, sagt Dr. Thomas Brackemeyer, Leiter der Business Line Organische Lederchemikalien bei LANXESS.

Weitere Informationen zum Angebot des Geschäftsbereichs Leather von LANXESS sind unter www.leather.lanxess.com verfügbar.

MEHR ÜBER DIESES THEMA

PRESSEINFORMATIONEN

LANXESS auf der Chinaplas 2021

12. April 2021
PRESSEINFORMATIONEN

LANXESS schließt Übernahme von Desinfektions- und Hygieneanbieter Theseo ab

1. April 2021
PRESSEINFORMATIONEN

Manche mögen’s heiß

31. März 2021
PRESSEINFORMATIONEN

LANXESS steigt in die Batteriechemie ein: Elektrolyt-Herstellung für Lithium-Ionen-Batterien in Leverkusen

30. März 2021
PRESSEINFORMATIONEN

Kostenvorteile bei exzellenter Performance

23. März 2021
X
Verwendung von Cookies
Wir möchten Cookies verwenden, um Ihre Nutzung dieser Website besser zu verstehen. Dies ermöglicht uns, Ihre zukünftige Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website und wie Sie Ihre Zustimmung jederzeit verwalten oder widerrufen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK Einstellungen