LANXESS erneut mit Top-Positionen in Dow Jones Sustainability Indizes

  • Platz 1 im Dow Jones Sustainability Index (DJSI) Europe; Platz 2 im DJSI World
  • Herausragende Ergebnisse in den Bereichen Produktverantwortung, Umgang mit wasserbezogenen Risiken und Menschenrechte
Köln

LANXESS überzeugt erneut in Sachen Nachhaltigkeit: Der Spezialchemie-Konzern belegte im Dow Jones Sustainability Index (DJSI) Europe in der Kategorie „Chemicals“ den ersten Platz und erreichte dabei 87 von 100 Punkten. Im DJSI World kam LANXESS auf den zweiten Platz. Der Konzern erreichte besonders gute Ergebnisse in den Bereichen Produktverantwortung, Umgang mit wasserbezogenen Risiken und Menschenrechte.

„Wir wollen aktiv an der Transformation der Wirtschaft und der globalen Wertschöpfungsketten hin zu einer nachhaltigeren Welt mitwirken“ sagte Hubert Fink, Mitglied des Vorstands der LANXESS AG. „Die erneut sehr gute Platzierung im Dow Jones Sustainability Index sehen wir als Beleg für den Erfolg unserer Anstrengungen.“

Für die Dow-Jones-Nachhaltigkeitsindizes werden einmal im Jahr wirtschaftlich relevante ESG-Faktoren ausgewertet. ESG steht für die Nachhaltigkeitsdimensionen Environment (Umwelt), Social (gesellschaftliche Verantwortung) und Governance (Unternehmensführung). Der DJSI World führt pro Branche die besten 10 Prozent der bewerteten globalen Unternehmen, der DJSI Europe die besten 20 Prozent der Unternehmen mit Hauptsitz in Europa.

Nachhaltiger Umgang mit Wasser und Chemikalien

Bereits vor zwei Jahren hatte LANXESS einen Plan veröffentlicht, wie das Unternehmen bis 2040 klimaneutral wird. 2020 verpflichtete sich der Spezialchemie-Konzern zudem, die Wasserentnahme an Standorten in Gebieten mit besonders großem Wasserstress bis 2023 um 15 Prozent zu senken.

Darüber hinaus hat sich LANXESS dazu verpflichtet, die Nachhaltigkeitsleistung seines Produktportfolios weiter zu verbessern, auf kritische Substanzen in Produkten zu verzichten und sichere Alternativen zu entwickeln. Das Unternehmen hat zudem festgelegt, keine neuen chemischen Endprodukte in den Markt zu bringen, die kritische Stoffe in einer Konzentration von mehr als 0,1 Prozent enthalten.

Vorstandsvergütung an Nachhaltigkeitsziele geknüpft

Neben Selbstverpflichtungen setzt der Spezialchemie-Konzern auf Anreizsysteme für mehr Nachhaltigkeit: Seit Jahresbeginn gilt ein neues Vergütungssystem für den Vorstand. Rund ein Drittel der variablen Vergütung ist daran geknüpft, inwiefern LANXESS seine Nachhaltigkeitsziele erreicht. Konkret fließen für 2021 die Leistungen des Unternehmens bei Klimaschutz und Arbeitssicherheit in das Bewertungssystem ein.

Hinweise für Redaktionen:
Alle LANXESS Presse-Informationen sowie die dazugehörigen Fotos finden Sie unter http://presse.lanxess.de.
Aktuelle Fotos vom Vorstand sowie weiteres Bildmaterial zu LANXESS stehen Ihnen zur Verfügung unter: http://fotos.lanxess.de.

Weitere Informationen rund um die Chemie von LANXESS finden Sie in unserem digitalen Magazin „Inside LANXESS“ unter http://inside.lanxess.de.

 

MEHR ÜBER DIESES THEMA

PRESSEINFORMATIONEN

LANXESS will mehr Frauen in Führungspositionen

20. Dezember 2021
PRESSEINFORMATIONEN

Nachhaltige Soleaufbereitung Down Under

13. Dezember 2021
PRESSEINFORMATIONEN

LANXESS von CDP erneut als weltweit führend im Klimaschutz ausgezeichnet

7. Dezember 2021
PRESSEINFORMATIONEN

Think big – großformatige Kunststoffgehäuse für Hochvoltbatterien von Elektrofahrzeugen

30. November 2021
PRESSEINFORMATIONEN

Leichter Halter für festen Halt

29. November 2021
X
Verwendung von Cookies
Wir möchten Cookies verwenden, um Ihre Nutzung dieser Website besser zu verstehen. Dies ermöglicht uns, Ihre zukünftige Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website und wie Sie Ihre Zustimmung jederzeit verwalten oder widerrufen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK Einstellungen