Breite Marktabdeckung bei Exklusivsynthesen

Leverkusen
Reinigung einer Nutsche in der Leverkusener Plant 3 der Saltigo GmbH in Leverkusen. Dank der 2,5 Quadratmeter großen Filterfläche können damit pro Arbeitsgang ca. 800 Kilogramm Produkt filtriert werden. Foto: Saltigo GmbH

„Mit unserer langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Exklusivsynthese sprechen wir nicht nur Unternehmen der agrochemischen und pharmazeutischen Industrie an, sondern auch andere Branchen mit Bedarf an Feinchemikalien, etwa den Personal Care-Sektor“, erklärt Andreas Klein, Marketing- und Sales-Leiter der Saltigo GmbH, Leverkusen. Diese umfangreiche Expertise steht im Zentrum des Auftritts der hundertprozentigen Tochtergesellschaft des Spezialchemie-Konzerns LANXESS auf der diesjährigen CPhI Worldwide. Die internationale Fachmesse rund um Wirkstoffe und Zwischenprodukte für die Life-Science-Branche findet in diesem Jahr vom 5. bis 7. November in Frankfurt am Main statt.

Zuverlässiger Partner der Kunden

„Zahlreiche Pharmaunternehmen sehen sich derzeit einem herausfordernden Umfeld gegenüber, insbesondere bei der Markteinführung neuer Produkte. Mit unserer weit gefächerten technologischen Kompetenz, einem breiten Dienstleistungsangebot und der langjährigen Erfahrung unserer Mitarbeiter können wir entscheidend zum Erfolg solcher Markteinführungen beitragen“, erklärt Klein. Generell sieht er einen Trend hin zu hochwirksamen Wirkstoffen. Demzufolge werden in allen Phasen der klinischen Prüfung und auch während und nach der Markteinführung tendenziell kleinere Wirkstoffmengen benötigt als in der Vergangenheit. Das ändert jedoch nichts an den hohen Anforderungen, die pharmazeutische Unternehmen an ihre Exklusivsynthesepartner stellen. Dies betrifft Termin- und Liefertreue ebenso wie Produktqualität und Kostendisziplin – für Saltigo selbstverständliche Elemente der Geschäftsphilosophie. Auch angesichts erweiterter Qualitäts- und Dokumentationsanforderungen bis hin zu Good Manufacturing Practice (GMP) ist das Unternehmen ein zuverlässiger Partner bei der Herstellung von Wirkstoffen und Zwischenprodukten.

Mit einer hoch automatisierten und intensiv vernetzten Anlagenbasis und einem breiten Portfolio von Technologien ist Saltigo bestens gerüstet, um auch komplexe Syntheseaufgaben zuverlässig zu erfüllen. Besonders hervorzuheben ist dabei zum Beispiel die Kompetenz auf den Gebieten der Heterocyclen-Synthese und der Fluorchemie sowie bei enzymatischen Umsetzungen. „Wir modernisieren unsere Anlagenbasis kontinuierlich und systematisch, um stets auf dem aktuellen Stand der Technik zu sein“, betont Klein.

Zudem nutzt Saltigo sein umfangreiches Wissen in der Prozessentwicklung, um existierende, von den Kunden bereitgestellte Technical Packages zu verbessern oder bei Bedarf neue bzw. alternative Reaktionswege auszuarbeiten.

Attraktive Palette von Feinchemikalien

Das modulare Dienstleistungspaket und die langjährige Erfahrung rund um die Exklusivsynthese chemischer Wirkstoffe und Zwischenprodukte ergänzt Saltigo durch eine attraktive Palette vielseitig einsetzbarer Feinchemikalien. Ein Beispiel dafür ist 1,1’-Carbonyldiimidazol. Diese auch als Staab-Reagenz bezeichnete Substanz wird in zahlreichen Synthesen zur Aktivierung von Carbonsäuren, im Pharmabereich etwa in Peptidsynthesen, oder als Äquivalent für Phosgen eingesetzt.

Zu dieser Feinchemikalien-Produktpalette gehört auch der Wirkstoff Saltidin, der in Formulierungen zuverlässig Insekten abwehrt. Der Anwender ist so über mehrere Stunden vor Stichen von Mücken, Stechfliegen oder Zecken geschützt. Denn diese sind nicht nur unangenehm oder sogar schmerzhaft, sondern können auch mit der Übertragung gefährlicher Krankheiten einhergehen. Chemisch gesehen ist Saltidin 1-(1-Methylpropoxycarbonyl)-2-(2-hydroxyethyl)piperidin. Der Wirkstoff mit dem Freinamen Icaridin ist geruchsneutral, nicht hautreizend oder ‑sensibilisierend und klebt nicht auf der Haut. Er ist für die unterschiedlichsten Formulierungen und Darreichungsformen von Insektenschutzmitteln geeignet und wird weltweit von zahlreichen Herstellern solcher Produkte genutzt.

Ausführliche Informationen zu den Dienstleistungen von Saltigo sind im Internet unter www.saltigo.com erhältlich.

Die Saltigo GmbH ist einer der führenden Anbieter auf dem Gebiet der Kundensynthese. Das Unternehmen des Spezialchemie-Konzerns LANXESS gehört zu dem Segment Advanced Intermediates, das im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 2,207 Milliarden Euro erzielte. Saltigo, mit Unternehmenszentrale in Leverkusen und Produktionsstätten in Leverkusen und Dormagen, beschäftigt weltweit rund 1.200 Mitarbeiter.

MEHR ÜBER DIESES THEMA

PRESSEINFORMATIONEN
Donation Wuhan 1.jpg

LANXESS spendet Desinfektionsmittel an Krankenhäuser in Wuhan

17. Februar 2020
PRESSEINFORMATIONEN
Produktion_Additive_Mannheim.jpg

LANXESS macht Autoreifen veganer

14. Februar 2020
PRESSEINFORMATIONEN
LXS-IMG_Aktiplast PP veg_TTE_2020.jpg

Veganes LANXESS-Additiv sorgt für CO2-Einsparung bei der Reifenherstellung

12. Februar 2020
PRESSEINFORMATIONEN

Michael Zobel übernimmt Leitung des LANXESS-Tochterunternehmens Saltigo

10. Februar 2020
PRESSEINFORMATIONEN
Anwendung_Saltidin.jpg

ECHA ebnet Saltigo-Wirkstoff den Weg

5. Februar 2020
X
Verwendung von Cookies
Wir möchten Cookies verwenden, um Ihre Nutzung dieser Website besser zu verstehen. Dies ermöglicht uns, Ihre zukünftige Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website und wie Sie Ihre Zustimmung jederzeit verwalten oder widerrufen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK Einstellungen