Dr. Heike Hanagarth

Geboren am 11. April 1959 in Karlsruhe

Unternehmensberaterin

Ehemaliges Mitglied des Vorstands der Deutsche Bahn AG

Mitglied im Aufsichtsrat der LANXESS AG seit 2016 (bestellt bis 2022).

Frau Dr. Hanagarth studierte Maschinenbau an der TH Karlsruhe, wo sie 1989 berufsbegleitend promovierte.

Ihre berufliche Laufbahn begann Frau Dr. Heike Hanagarth bei der Daimler-Benz AG. Es folgten Karriereschritte als Leiterin des weltweiten Qualitätsmanagements der MTU Friedrichshafen GmbH, als Geschäftsführerin des Automobilzulieferers IFA-Rotorion Holding GmbH sowie als Leiterin des BMW-Motorenwerks München und nachfolgend bis 2015 als Vorstand Technik und Umwelt bei der Deutsche Bahn AG. Sie verantwortete hierbei die Bereiche Einkauf, Technikstrategie/Innovationen, Qualität, IT, Umwelt und Ressortcontrolling.

Mitgliedschaften in anderen gesetzlich zu bildenden Aufsichtsräten:

  • LANXESS Deutschland GmbH, Köln

Mitgliedschaften in vergleichbaren in- und ausländischen Kontrollgremien:

  • aichele GROUP GmbH & Co. KG, Bretten (Beirat)
  • Gilde Buy Out Partners BV, Utrecht (Beirat)

Frau Dr. Heike Hanagarth engagiert sich daneben als Senatorin der Helmholtz-Gemeinschaft, ein Mitgliedsverbund von naturwissenschaftlich ausgerichteten Forschungszentren zur Förderung und Finanzierung der Forschung. Ferner ist sie Mitglied im Kuratorium des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung (ISI) sowie Mitglied im Beirat "Industrial Equipment" der Accenture Holding GmbH & Co. KG.

X
Verwendung von Cookies
Wir möchten Cookies verwenden, um Ihre Nutzung dieser Website besser zu verstehen. Dies ermöglicht uns, Ihre zukünftige Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website und wie Sie Ihre Zustimmung jederzeit verwalten oder widerrufen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK Einstellungen