Aktienrückkauf

Aktienrückkauf 2020

ISIN DE0005470405 / WKN 547040

Der Vorstand der LANXESS AG beschloss am 10. März 2020, im Rahmen der von der Hauptversammlung am 23. Mai 2019 erteilten Ermächtigung eigene Aktien in einem Gesamtvolumen von bis zu 500 Mio. € (ohne Nebenkosten), aufgeteilt in zwei Tranchen zu je 250 Mio. €, über die Börse zu erwerben. Der Aktienrückkauf der ersten Tranche begann am 12. März 2020. Angesichts der Corona-Pandemie entschied der Vorstand am 6. April 2020, das Aktienrückkaufprogramm mit sofortiger Wirkung auf unbestimmte Zeit auszusetzen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte die LANXESS AG 1.101.549 eigene Aktien zurückgekauft. Dies entspricht 1,26 % des ausstehenden Grundkapitals der Gesellschaft. Das  Gesamtrückkaufvolumen belief sich bis zur Aussetzung des Programms auf 36.698.254,49 € und entspricht einem Durchschnittskurs von rund 33,32 € je zurückerworbener Aktie. 

Zeitgleich mit der angekündigten Akquisition des Microbial-Control-Geschäft von IFF teilte LANXESS mit, dass das ausgesetzte Aktienrückkaufprogramm nicht fortgesetzt wird.

Die zurückgekauften Aktien wurden am 22. September 2021 eingezogen.

Investor Relations

Investor Relations department of LANXESS

+49 221 8885 4944
Nachricht senden
Abbrechen
X
Verwendung von Cookies
Wir möchten Cookies verwenden, um Ihre Nutzung dieser Website besser zu verstehen. Dies ermöglicht uns, Ihre zukünftige Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website und wie Sie Ihre Zustimmung jederzeit verwalten oder widerrufen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK Einstellungen