Finanzstrategie

LANXESS sichert die fortlaufende finanzielle Stabilität und Kreditwürdigkeit des Konzerns mit einer nachhaltigen und konservativen Finanzstrategie. Dabei setzen wir auf eine branchentypische Eigen- und Fremdkapitalstruktur mit einem langfristigen, ausgewogenen Fälligkeitsprofil für unsere Fremdkapitalinstrumente. 

Gesamtwirtschaftliche und unternehmensspezifische Entwicklungen werden laufend beobachtet und bewertet, um einem eventuell entstehenden Kapitalbedarf frühzeitig begegnen zu können. Der Fokus liegt dabei auf dem Kapitalmarkt als Finanzierungsquelle.

Wesentliche Bestandteile unseres umfassenden Risikomanagementsystems sind die Minimierung von Marktrisiken durch Finanzderivate sowie die Minimierung von Ausfallrisiken durch die Auswahl zuverlässiger, solventer und im Markt etablierter Geschäftspartner. LANXESS beschränkt sich dabei auf einen konservativen Ansatz und setzt nur Derivate mit zugrundeliegendem Basisgeschäft ein.

Ziel des umfassenden Risikomanagements und der vorausschauenden Liquiditätsplanung ist die Sicherstellung der Finanzierung des operativen Geschäfts sowie der Investitionstätigkeiten von LANXESS. Zusätzlich kann LANXESS auf eine langfristig vereinbarte nachhaltige syndizierte Kreditlinie zurückgreifen. Diese wird durch ein Bankenkonsortium von 12 internationalen Banken zur Verfügung gestellt.

 
X
Verwendung von Cookies
Wir möchten Cookies verwenden, um Ihre Nutzung dieser Website besser zu verstehen. Dies ermöglicht uns, Ihre zukünftige Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website und wie Sie Ihre Zustimmung jederzeit verwalten oder widerrufen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK Einstellungen