LANXESS auf der Chinaplas 2021

  • Innovative Lösungen für die Kunststoffindustrie
  • Attraktives virtuelles Programm mit Live-Standführungen und technischen Webinaren
Köln

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS präsentiert sich vom 13. bis 16. April auf der Chinaplas 2021 in Shenzhen. Die Geschäftsbereiche High Performance Materials, Polymer Additives und Inorganic Pigments zeigen dort neue Produkte, Technologien und Lösungen für die Kunststoffindustrie, darunter technische Kunststoffe, Polymeradditive und Farbmittel.

Da einige Kunden die Messe in diesem Jahr aufgrund der anhaltenden Coronavirus-Pandemie nicht besuchen können, bietet LANXESS vielfältige Möglichkeiten zur virtuellen Teilnahme. Dazu gehören Online-Übertragungen von Standrundgängen sowie technische Webinare in englischer und chinesischer Sprache. Besucher können über die folgenden Links auf das virtuelle Programm zugreifen.

Englische Veranstaltungsseite:
http://chinaplaslanxess.tbpchina.com/en_index.html

Chinesische Veranstaltungsseite:
http://chinaplaslanxess.tbpchina.com/cn_index.html

Gut auf Marktbedürfnisse vorbereitet

In den vergangenen drei Jahren sind die Preise für Polyamid 66 (PA66) aufgrund der Verknappung des Rohstoffs Adiponitril (ADN) weltweit immer weiter gestiegen. Dies hat die Hersteller von Kunststoffbauteilen veranlasst, nach günstigeren und zuverlässig verfügbaren Alternativen zu PA66 zu suchen. LANXESS stellt dazu seine kostengünstigen, stabilen und qualitativ hochwertigen Compounds auf Basis von Polyamid 6 (PA6) vor.

Das Unternehmen geht davon aus, dass in China im Bereich neue Mobilität − einschließlich Leichtbau, E-Mobilität, Wasserstoff-Energie und der zugehörigen Infrastruktur − sowie bei 5G-Mobilfunkanwendungen und Konsumgütern eine starke Entwicklung stattfinden wird. Hochleistungswerkstoffe von LANXESS können die Anforderungen dieser Branchen erfüllen. Mit zwei Produktionsstandorten in China ist das Unternehmen darauf gut vorbereitet.

Mit seinen Produkten der Marken Durethan (Polyamid), Pocan (PBT, Polybutylenterephthalat) und Tepex (thermoplastischer Verbundwerkstoff) zeigt der Geschäftsbereich High Performance Materials von LANXESS zahlreiche Lösungen für Elektrofahrzeuge. Aufgrund seiner hohen Steifigkeit und Festigkeit ist beispielsweise Durethan BKV45FN04 prädestiniert für die Herstellung von Komponenten für Batteriezellen wie Rahmen und Endplatten sowie Hochspannungsstecker und -buchsen. Das Produkt ist außerdem mit dem neuesten Paket für Flammschutz und Thermostabilität versehen, so dass es über hervorragende Ausgasungs- und Frosting-Eigenschaften verfügt, eine außerordentlich gute thermische Langzeitstabilität aufweist und sehr gute Oberflächenqualitäten ergibt.

Auf Basis der endlosfaserverstärkten thermoplastischen Kunststoffe der Marke Tepex lassen sich Teile entwickeln, die kostengünstig in der Serienfertigung umgesetzt werden können, so zum Beispiel Frontend-Komponenten, Bodenplatten, Stoßfängerträger, Bremspedale, Ladeluftsysteme und Verstärkungen für Kraftstofftanks. Aufgrund seiner Multifunktionalität und einem exzellenten Leistungsspektrum eignet sich Tepex für die aktuellen Entwicklungstrends bei Elektrofahrzeugen, wie zum Beispiel personalisiertes Design, Sicherheit und Langlebigkeit. Nicht zuletzt unterstützt sein Einsatz nachhaltige Lösungen beim Ressourceneinsatz und Umweltschutz.

Stabilere und sicherere Polymeradditive

LANXESS zeigt auch eine breite Palette von Additivprodukten, darunter bromierte Flammschutzmittel, phosphorbasierte Flammschutzmittel, umweltfreundliche Weichmacher sowie Farbmittel. Der Geschäftsbereich Polymer Additives von LANXESS bietet mehrere Produkte für Polyurethane und PVC an. Die Sortimente Armgard, Levagard, Disflamoll und Reofos werden zur Herstellung von flammhemmenden Produkten verwendet, beispielsweise Isoliermaterialien, Kabeln, Leiterplatten, Folien, Planen, Bodenbelägen sowie Trägermaterialien.

Das Unternehmen präsentiert zudem einen Ersatz für das Flammschutzmittel HBCD (Hexabromcyclododecan), dessen Produktion und Verwendung in China ab dem 25. Dezember 2021 verboten wird. Das polymere makromolekulare Flammschutzmittel Emerald Innovation 3000 von LANXESS bietet einen effizienten und nachhaltigen Ersatz für den Einsatz in EPS- und XPS-Wärmedämmstoffen, die in der Bauindustrie eingesetzt werden.

Die Farbstoffe der Reihe Macrolex zeichnen sich durch hohe thermische Stabilität, exzellente Licht- und Witterungsbeständigkeit, hohe Färbeintensität sowie hervorragende Brillanz aus. Sie eignen sich für die Einfärbung von amorphen thermoplastischen Kunststoffen wie Polystyrol, Polycarbonat, Polymethylmethacrylat und Polyethylenterephthalat. Die löslichen organischen Farbstoffe des Sortiments Macrolex haben hervorragende Färbeeigenschaften und Maschinengängigkeit, erfüllen hohe ökologische Standards und finden breite Anwendung in Bereichen wie der Einfärbung von Getränkeflaschen, Tinte für Tintenstrahldrucker und LCD-Farbfilter.

Macrolex Orange HT ist eines der Highlights in diesem Jahr. In der E-Mobilität ist die orange Farbe als Sicherheitsmerkmal für Hochvolt-Kunststoffkomponenten vorgeschrieben. Die umfassenden Eigenschaften von Macrolex Orange HT können die Anforderungen an Sicherheit und Leistung für Elektroautomobile gut erfüllen. Dazu gehören eine ausgezeichnete Hitzestabilität, verbesserte Sublimationsbeständigkeit, hohe Migrationsstabilität, hohe Farbstärke und hohe Lichtechtheit.

Optimiertes Preis-Leistungs-Verhältnis bei der Einfärbung von Hochtemperaturkunststoffen

Der Geschäftsbereich Inorganic Pigments von LANXESS hat sein Pigmentsortiment Colortherm Yellow für hitzebeständige Hochleistungskunststoffe erweitert. Ab sofort sind mit Colortherm Yellow 5 und Colortherm Yellow 26 zwei neue anorganische Gelbpigmente erhältlich. Sie basieren auf Eisenoxid bzw. Zinkoxid und sind speziell für die kostengünstige Einfärbung in einem Temperaturbereich zwischen 220 °C und 260 °C konzipiert. Mit gleich hoher Farbstärke bei gleichem Farbraum bieten sie Kunststoffherstellern und -verarbeitern einen hervorragenden Kompromiss zu den „Best-in-class“-Produkten Colortherm Yellow 20 und Colortherm Yellow 30, die bis 300 °C hitzestabil sind.

Kunststoffe können heutzutage in Anwendungen eingesetzt werden, bei denen dies noch vor wenigen Jahren undenkbar gewesen wäre. Hochleistungskunststoffe mit besonderen physikalischen oder chemischen Eigenschaften ersetzen zunehmend Metall, Glas und Keramik. Sie werden für spezielle Anwendungen in der Fahrzeug-, Elektronik- und Verfahrenstechnik sowie in der Medizintechnik eingesetzt. Mit der zunehmenden Verbreitung von technischen Kunststoffen in High-Tech-Anwendungen wächst auch das Anforderungsprofil an die zur Einfärbung verwendeten Pigmente. Vor allem die Hitzestabilität der Farbmittel wird zu einem entscheidenden Qualitätsfaktor. Während bei organischen Pigmenten hohe Verarbeitungstemperaturen oft zu einer beschleunigten Zersetzung führen, können anorganische Alternativen bei Temperaturen über 180 °C Farbschwankungen unterliegen.

Für die zuverlässige Gelbeinfärbung von Hochtemperatur-Polymeren bietet LANXESS die modulare Produktreihe Colortherm Yellow an. Sie besteht aus den Eisenoxiden Colortherm Yellow 5 und Colortherm Yellow 20 sowie den Zinkferriten Colortherm Yellow 26, Colortherm Yellow 30 und Colortherm Yellow 3950. Das Sortiment deckt nicht nur das Farbspektrum der hellen, gesättigten Gelbtöne ab, sondern auch Orangetöne. Kunststoffformulierungen lassen sich damit bei Verarbeitungstemperaturen von bis zu 300 °C problemlos realisieren.

Aufgrund ihres speziellen Herstellungsverfahrens ist die Farbstärke der Zinkferrite Colortherm Yellow 26 und Colortherm Yellow 30 um bis zu 20 Prozent höher als bei vergleichbaren Produkten. Das bedeutet, dass für die Einfärbung des Kunststoffs eine entsprechend geringere Pigmentzugabe erforderlich ist.

Dank eines umfangreich ausgestatteten Kunststofftechnikums ist LANXESS in der Lage, Kunden beim Einsatz seiner Pigmente umfassend zu beraten. Zum Service gehört auch die Analyse der thermischen Stabilität in kundenspezifischen Kunststoffanwendungen.

Die Chinaplas 2021 findet im Shenzhen International Exhibition Center statt. Auf einer Gesamtfläche von 350.000 Quadratmetern präsentieren mehr als 3.600 globale Aussteller dem chinesischen und internationalen Fachpublikum Innovationen aus der Kautschuk- und Kunststoffindustrie.

Hinweise für Redaktionen:
Alle LANXESS Presse-Informationen sowie die dazugehörigen Fotos finden Sie unter http://presse.lanxess.de.
Aktuelle Fotos vom Vorstand sowie weiteres Bildmaterial zu LANXESS stehen Ihnen zur Verfügung unter: http://fotos.lanxess.de.

Weitere Informationen rund um die Chemie von LANXESS finden Sie in unserem digitalen Magazin „Inside LANXESS“ unter http://inside.lanxess.de.

 

MEHR ÜBER DIESES THEMA

PRESSEINFORMATIONEN

Think big – großformatige Kunststoffgehäuse für Hochvoltbatterien von Elektrofahrzeugen

30. November 2021
PRESSEINFORMATIONEN

Leichter Halter für festen Halt

29. November 2021
PRESSEINFORMATIONEN

Sichere Verbindung in vielen Farben

26. November 2021
PRESSEINFORMATIONEN

LANXESS auf der Battery Show Europe 2021

25. November 2021
PRESSEINFORMATIONEN

LANXESS baut Produktion für Hightech-Kunststoffe in China aus

24. November 2021
X
Verwendung von Cookies
Wir möchten Cookies verwenden, um Ihre Nutzung dieser Website besser zu verstehen. Dies ermöglicht uns, Ihre zukünftige Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website und wie Sie Ihre Zustimmung jederzeit verwalten oder widerrufen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK Einstellungen