LANXESS macht Autoreifen veganer

Mannheim
Vegan ist im Trend – Salat und Gemüse ersetzen bei immer mehr Menschen tierische Produkte auf dem Speiseplan. Doch nicht nur Nahrungsmittel können vegan sein. Der LANXESS-Geschäftsbereich Rhein Chemie mit Produktionsstandorten in Mannheim, Leverkusen und Krefeld-Uerdingen hat seine Produktpalette der Reifen-Additive um eine vegane Variante auf pflanzlicher Rohstoffbasis mit dem Namen „Aktiplast PP-veg“ erweitert. Dieser Zuschlagstoff wird bei der Herstellung von Reifen sowie technischen Gummiartikeln aller Art eingesetzt. Mit dem veganen Additiv ermöglicht LANXESS Kautschukverarbeitern, ihre CO2-Bilanz zu verbessern. Großes Interesse an dem veganen Reifen-Zuschlagstoff hat bereits ein internationaler Reifenhersteller aus Europa bekundet. Auch für LANXESS hat das Thema Klimaschutz eine hohe Bedeutung. Bereits im Herbst des vergangenen Jahres hat der Konzern angekündigt, bis 2040 klimaneutral zu werden.

Im Unterschied zum herkömmlichen Produkt wird Aktiplast PP-veg nur aus pflanzlichen und nicht aus tierischen Ölen hergestellt. Der Anteil an nachwachsenden Rohstoffen in Aktiplast PP-veg liegt bei rund 90 Prozent, so dass der CO2-Fußabdruck deutlich reduziert wird.

MEHR ÜBER DIESES THEMA

PRESSEINFORMATIONEN
Marcel Beermann.jpg

Marcel Beermann neuer Leiter des LANXESS-Konzernbereichs Beschaffung und Logistik

8. April 2020
PRESSEINFORMATIONEN
LX05652 Bremspedal Porsche Taycan_5.jpg

Erstes Vollkunststoff-Bremspedal für batterieelektrischen Sportwagen

7. April 2020
PRESSEINFORMATIONEN
leaf_009164_Titel_A3.jpg

LANXESS setzt Aktienrückkauf aus

6. April 2020
X
Verwendung von Cookies
Wir möchten Cookies verwenden, um Ihre Nutzung dieser Website besser zu verstehen. Dies ermöglicht uns, Ihre zukünftige Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website und wie Sie Ihre Zustimmung jederzeit verwalten oder widerrufen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK Einstellungen