LANXESS wird 2040 klimaneutral

Bis 2040 wollen wir klimaneutral werden. Dafür haben wir eine klare Strategie entwickelt und schon erste große Projekte auf den Weg gebracht. Mit dem neuen Ziel knüpfen wir an unser bisheriges, erfolgreiches Engagement für den Klimaschutz an. Klimaneutralität können wir allerdings nicht allein schaffen. Wir sind auf die Unterstützung der Politik angewiesen.

KLIMANEUTRALITÄT: KEINE ZEIT ZU WARTEN

Das Klimaabkommen von Paris sieht vor, den Anstieg der weltweiten Durchschnittstemperatur auf höchstens zwei Grad Celsius zu begrenzen, um die Schäden für Menschen und Umwelt zu mindern. Je eher wir handeln, umso mehr Gestaltungsspielraum steht zur Verfügung. Darum bekennt sich LANXESS zu diesem Klimaziel und nimmt seine Verantwortung wahr. Seit unserer Gründung im Jahr 2004 haben wir unsere Emissionen halbiert – von 6,5 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente auf 3,2 Millionen Tonnen. Jetzt gehen wir den zweiten Schritt: LANXESS wird klimaneutral bis 2040.

Klimaneutralität bedeutet:

  • Die Emissionen aus unternehmenseigenen Quellen drastisch zu mindern,
  • sehr emissionsarme oder klimaneutrale Energie einzukaufen,
  • auf diese Weise die Emissionen von 3,2 Millionen Tonnen auf unter 300.000 Tonnen bis 2040 zu senken und
  • diese Restemissionen durch Kompensationsmaßnahmen zu neutralisieren.

STORIES

ARTIKEL
Photo of Andreas Kuhlmann, German Energy Agency

Klimaneutralität: Ziele zu haben ist gut, sie mit Plänen zu hinterlegen, ist besser

24. März 2021
ARTIKEL
Symbol CO2 from clouds

Klimaneutralität weltweit: Welchen Beitrag leisten Unternehmen?

24. März 2021
ARTIKEL
Blue sea texture with waves and foam

Wie die Wasseraufbereitung dem Klimawandel begegnet

18. März 2021
ARTIKEL
Abstruse representation of the circular economy, digital world

"Kreislaufwirtschaft – dafür braucht es Zukunftskunst"

8. März 2021
ARTIKEL

Klimaneutralität: Das große Ganze

1. Januar 0001

DIE MEILENSTEINE ZUR KLIMANEUTRALITÄT STEHEN FEST

“Mit unserem neuen Ziel, 2040 klimaneutral zu sein, werden wir unserer Verantwortung als globaler Spezialchemie-Konzern gerecht. Gleichzeitig sind wir künftig für unsere Kunden ein noch nachhaltigerer Partner.”


Matthias Zachert
LANXESS Vorstandsvorsitzender

Die Chemie gehört zu den energieintensiven Branchen. Sie hat seit 1990 große Fortschritte in Richtung Energieeffizienz erzielt. Laut einer Studie des Verbands der Chemischen Industrie stieg seitdem die Produktion um 69 Prozent. Der Energieverbrauch sank hingegen um 14 Prozent, die Treibhausgasemissionen sogar um 48 Prozent. LANXESS hat stets eigene, ehrgeizige Meilensteine formuliert und erreicht. Die bisherigen Schlüssel zum Klimaerfolg:


DARUM WISSEN WIR: KLIMASCHUTZ FUNKTIONIERT

„IN4climate.NRW bringt drei entscheidende Gruppen für die Erreichung der Pariser Klimaschutzziele zusammen: Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Das ist in Deutschland einmalig – aber auch genau das, was wir brauchen. Denn nur wenn wir gemeinsam – übergreifend über Branchen und Disziplinen – neue Technologien und Innovationen erarbeiten, können wir Treibhausgase reduzieren und erreichen, dass Deutschland 2050 klimaneutral ist.“

Andreas Pinkwart
NRW-Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie © MWIDE NRW/F. Wiedemeier

DREI ECKPFEILER FÜR UNSER KLIMAZIEL

Projekte mit starkem Reduktionshebel umsetzen, Wachstum und Emissionen entkoppeln sowie Technologie- und Prozessinnovationen forcieren – das sind für LANXESS die drei Eckpfeiler, um die Klimaneutralität zu erreichen.

Wachstum und Emissionen entkoppeln

Das Unternehmen wird weiterwachsen – und zwar klimafreundlich. Dafür setzen wir uns einen klaren Rahmen: Lieferanten und mögliche Akquisitionskandidaten müssen zur neuen Klimastrategie passen, und die CO2-Bilanz wird zu einem wichtigen Kriterium bei Investitionen. Darüber hinaus wird die CO2-Reduktion zum Bewertungskriterium im Bonussystem für Führungskräfte.

So setzt LANXESS den Kohleausstieg um 
Um klimafreundlicher zu werden, planen wir eine Energieversorgung ohne Kohle. Starten werden wir an unseren indischen Standorten Nagda und Jhagadia. Auch in unseren großen Chemieparks werden wir den Kohleausstieg vorantreiben.

So neutralisiert LANXESS das Treibhausgas N2O

Distickstoffmonoxid (N2O), kurz Lachgas, entsteht unter anderem als Nebenprodukt bei der Herstellung von Kunststoffvorprodukten. Es ist für den Menschen ungefährlich, schädigt aber das Klima rund 300-mal mehr als CO2.
Unter hohen Temperaturen lässt sich N2O in seine Bestandteile Stickstoff und Sauerstoff aufspalten und damit vollständig neutralisieren. Dies geschieht bereits am Standort Krefeld-Uerdingen und ab 2020 auch in Antwerpen. Die bei der Lachgasreduktion erzeugte Hitze lässt sich für die Produktionsprozesse nutzen. Mit den preisgekrönten Anlagen in Krefeld-Uerdingen sind wir der Technologieführer in diesem Bereich.

Prozess- und Technologieinnovationen stärken

Um bis 2040 klimaneutral zu werden, überarbeiten wir zahlreiche bestehende Produktionsverfahren. Zum Beispiel werden wir unsere Verbundstrukturen weiter verbessern, etwa im Bereich Wärmeaustausch zwischen den Betrieben oder bei der Abluftreinigung. Andere Verfahren müssen erst noch im großtechnischen Maßstab entwickelt werden. Daher richten wir unsere Forschung stärker auf klimaneutrale Prozess- und Technologieinnovationen aus.

Dringend erforderlich: erneuerbare Energien zu fairen Preisen

Unsere Klimaziele sind ambitioniert. Wir können Sie nur erreichen, wenn wir vonseiten der Politik die notwendige Unterstützung und erforderliche Rahmensetzung erhalten. Das heißt beispielsweise:

  • erneuerbare Energien in ausreichender Menge und zu wettbewerbsfähigen Preisen,
  • ein funktionierender europäischer Emissionshandel ohne Doppelbelastung durch nationale Systeme sowie
  • einfache und schnelle Genehmigungsverfahren für neue, emissionsmindernde Anlagen.

„Kurzfristig brauchen wir wieder wettbewerbsfähige Energiepreise, und langfristig werden wir nur dann substanzielle klimaneutrale Lösungen erzielen können, wenn auch erneuerbare Energien in ausreichender Kapazität und zu industriegerechten Preisen vorhanden sind.“
Matthias Zachert
LANXESS Vorstandsvorsitzender

Gut für das Geschäft, gut für die Gesellschaft 

Ambitionierte Klimaziele und ein stringenter Plan sind gut für LANXESS, für unsere Kunden und für die Gesellschaft:

  • Nachhaltigkeitsengagement macht LANXESS zum bevorzugten Lieferanten.
  • Die meisten Investitionen in Treibhausgasminderung rechnen sich.
  • LANXESS ist einer verschärften Regulation voraus.
  • Wir leisten einen Beitrag zu Zielen des Pariser Klimaschutzabkommens.
LANXESS AG

Videos

Youtube

LANXESS wird bis 2040 klimaneutral

LANXESS hat sich ein ambitioniertes Klimaschutzziel gesetzt: Bis 2040 will der Konzern klimaneutral werden und seine Treibhausgas-Emissionen von derzeit rund 3,2 Millionen Tonnen CO2
e abbauen.
Youtube

LANXESS & Sustainable Development Goals

Wie trägt LANXESS zu den Sustainable Development Goals (SDGs) bei?

MEHR ZU Corporate Responsibility

PRESSEINFORMATIONEN

LANXESS weiht Lachgas-Reduktionsanlage in Antwerpen ein

10. Februar 2021
PRESSEINFORMATIONEN

LANXESS von CDP als weltweit führend im Klimaschutz ausgezeichnet

8. Dezember 2020
PRESSEINFORMATIONEN

LANXESS erreicht erneut Spitzenplätze in Dow Jones Sustainability Indizes

16. November 2020

Sebastian Röhrig

Head of Corporate Responsibility

Nachricht senden
Abbrechen
X
Verwendung von Cookies
Wir möchten Cookies verwenden, um Ihre Nutzung dieser Website besser zu verstehen. Dies ermöglicht uns, Ihre zukünftige Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website und wie Sie Ihre Zustimmung jederzeit verwalten oder widerrufen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK Einstellungen